Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

Erster Teil des Hallencups

Kathrin Voigt, 28.01.2018

Erster Teil des Hallencups

Es ist geschafft: An diesem Samstag, den 27.01.2018, präsentierte sich der Radeberger SV wieder von seiner besten Seite zu seinem ersten Teil des Hallencups.

Das regionale Hallenturnier zog erneut viele begeisterte Zuschauer in seinen Bann. Egal ob aus dem näheren Umfeld oder mit vielen Kilometern Anreiseweg, es kamen Mannschaften und Zuschauer aus jeder Himmelsrichtung. So sorgten bereits am ersten Wochenende 24 Nachwuchsmannschaften an einem Tagen bei 3 Turnieren für attraktiven und fairen Fußball. So gab es schon hier eine Menge Tore von den vielen talentierten Nachwuchskickern zu bestaunen.

Und auch diesmal ließ der RSV keine Wünsche offen. Ein reichhaltiges und liebevoll hergerichtetes Gastro-Angebot für die Zuschauer und Spieler sowie tolle Pokale und Preise für die Spieler wurden organisiert.

 

 

Hier die erfolgreichen Sieger:

F-Jugend:
🥇🏆 SC 1911 Großröhrsdorf
🥈🏆 SV Liegau-Augustusbad 1951
🥉🏆 Radeberger SV

E-Jugend:
🥇🏆 Chemnitzer FC U10
🥈🏆 BFC Dynamo
🥉🏆 Radeberger SV

D- Jugend:
🥇🏆 Radeberger SV
🥈🏆 Post SV Dresden
🥉🏆 SG Weindorf 2

Am Wochenende vom 02.02.2018 bis 04.02.2018 laden wir dann zum zweiten Teil des Hallencups in die Sporthalle des Berufsschulzentrums am Robert-Blum-Weg ein.
 
Beste Unterhaltung garantiert hier die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaften der Juniorinnen und Frauen, welche sowohl am Samstag als auch am Sonntag ausgetragen werden.
 
Ein weiterer Höhepunkt an diesem Wochenende wird das Turnier der 1. Männer am Samstag ab 19:30 Uhr sein. Bis Mitternacht wird hier in Radeberg wieder um die begehrten Pokale gekickt.
 
Wie immer wird die Crew des Radeberger SV mit Unterstützung vieler Helfer das Catering auch an diesem Wochenende wieder in sicherer Hand haben und alle Besucher und Fans herzlich willkommen heißen.
Aber all dies ist natürlich nur mit vielen fleißigen Helfern möglich - deshalb hier ein besonderer Dank an alle Sponsoren, alle Mannschaften und an alle Zuschauer, sowie an alle Helfer und Unterstützer und an das Landratsamt mit den Hallenwarten. Toll was entstehen kann, wenn alle so geschlossen hinter einer Sache stehen!


Zurück